Begleitendes Tool für Live-Online-Seminare: blink.it

4. November 2015

Blink.it – ein Refektionstool für Live Online-Seminare?

Tool für Live-Online-Seminare - copyright blink.it

Bild Copyright: Website blink.it

Blink.it ist ein webbasiertes Tool, das zur Unterstützung der Transferphase bei Präsenz-Seminaren entwickelt wurde. Es kann sowohl auf dem PC/ Mac als auch auf mobilen Endgeräten als App verwendet werden. Den Teilnehmern werden in einem vorgegebenen Zeitraum nach oder zwischen den Trainings sogenannte „Blinks“ zugesandt, die Wiederholungen, Aufgaben, Tipps, Reflexionsfragen usw. enthalten können.

Das Layout ist einfach und gleicht einem Schachbrett, in dem die „Blinks“ auf einem „Board“ angeordnet werden. Besucht ein Teilnehmer das Board oder den Kurs, kann er sofort sehen, welche Blinks bereits erledigt sind und welche noch bearbeitet werden müssen. Ein Mal pro Tag erhalten die Teilnehmer eine Nachricht per E-Mail über die Veröffentlichung neuer Blinks.

Blink.it kann eingesetzt werden, um ein Seminar vorzubereiten oder im Anschluss den Stoff zu wiederholen und zu festigen. Wichtig ist dabei die Kommunikation zwischen den Teilnehmern und dem Trainer – besonders nach dem eigentlichen Training. Die Blinks können Videos, Grafiken, Texte und Quizfragen enthalten.

Test von blink.it durch die bvob-Mitglieder

Jens Kullin regte einen Test des Tools für Live-Online-Seminare mit anderen Mitgliedern des bvob an und bereitete das Online-Seminar auch vor.

Dafür trafen wir uns in einem virtuellen Klassenzimmer und Jens Kullin stellte uns kurz die Funktionen und das Backend von Blink.It vor. Außerdem hatte er verschiedene Blinks vorbereitet, die wir während des Webinars bearbeiteten.

Der Anspruch von Jens Kullin, dieses Werkzeug auch für Live-Online-Seminare zu testen, bestand darin, dass die Benutzeroberfläche der Blinks im Vergleich zu einem herkömmlichen LMS wesentlich einfacher und übersichtlicher ist. Ungeübte Nutzer können sich in einem umfangreichen LMS wie Moodle schon mal „verlaufen“ – bei Blink.it werden nur die zum Kurs gehörenden und aktiven Blinks angezeigt und nur diese können die Teilnehmer sehen und anklicken.

blink.it lässt sich ebenfalls auf dem Smartphone nutzen. Einmal eingeloggt haben die Teilnehmer stets die aktuellen Blinks / den aktuellen Kurs bei sich (B.Y.O.D. – bring your own device).“

Ergebnisse des Blink.it-Tests

Einsatzmöglichkeiten von blink.it sind:

  • Nach Kursende als Reflektion
  • Begleitung einer Webinarreihe
  • Begleitung eines Coachings
  • Aufgabe per Video verschicken: Die Teilnehmer müssen keine Videodatei empfangen, sondern zeigen das Video im Blink an.

Tipps zur Vorbereitung:

  • Aufgaben sollten so vorbereitet werden, dass die Teilnehmer einen „public“-Kommentar nutzen
  • Teilnehmer benötigen technischen Zugriff auf blink.it -> Evaluierung mit Kunden durchführen (Dienstreglementierung in Unternehmen)
  • blink.it erlaubt die Nutzung von Likes/ Dislikes und Favorit (Herz) -> diese Funktionen sollten gezielt in die Reflexionsaufgaben eingebaut werden
    Es empfiehlt sich, ein Drehbuch für die Begleitung zu erstellen.

Es ist wichtig, wann mit blink.it und der Kursbetreuung/ -nachbereitung gestartet wird und wie viele Blinks geschaltet werden. Die Blinks sollten auf einen Zeitstrahl aufgetragen werden.

Positiv:

  • Blinks lassen sich vorbereiten und als Kurs speichern
  • Weniger Overhead als ein LMS – für Trainer und Teilnehmer viel einfacher zu handhaben

Fazit

Blink.it ist als begleitendes Tool für Live-Online-Seminare gut geeignet. Besonders wertvoll ist das Werkzeug für die Kommunikation der Teilnehmer mit dem Trainer und ihre Unterstützung in der Transferphase, nach dem Training. Jedoch sind Vorbehalte der Teilnehmer gegenüber der neuen Kommunikationsform sowie technische Hürden bei der Nutzung über die Firmeninfrastruktur zu beachten. Besonders bei Fragen zur Selbstreflexion ist es notwendig, die Teilnehmer darauf hinzuweisen, dass die Daten zu einem Stichtag vollständig gelöscht werden bzw. wer Zugang zu diesen Informationen bekommt.

One thought on “Begleitendes Tool für Live-Online-Seminare: blink.it

  1. Julia says:

    Danke für den aufschlussreichen Artikel!

    Vielleicht könnte für den Einen oder Anderen auch http://www.coachy.net interessant sein? Du kannst 10x schneller und einfacher zum eigenen Mitgliederbereich für deine Videokurse als mit anderen Lösungen wie WordPress etc.

    Ganz liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 12 =